Pizza Griechischer Art

Pizza Griechischer Art

Wir sind absolute Pizza-Junkies und schämen uns kein bisschen dafür das zuzugeben. Irgendwas Geheimnisvolles muss eine Pizza jedenfalls haben, sonst wäre sie bei uns nicht so häufig am Tisch! Das Rezept für die Pizza Griechischer Art wollte ich schon lange bloggen, bin aber bisher nie dazu gekommen. Heute ist es endlich soweit und ich kann euch dringend empfehlen, nächste Woche einen Pizzateig in den Ofen zu schieben! Es wird sich lohnen.

Statt Tomatensauce habe ich den Pizzateig diesmal einfach mit Tzatziki bestrichen und das Ergebnis war richtig lecker! Tomatensauce ist doch sooo langweilig 😛

Pizza Griechischer Art

Dieses Rezept für eine schnelle Pizza Griechischer Art ist ohne Probleme abwandelbar. Die Kombination aus Haloumni, Aubergine, Tomaten, Pistazie sowie Zwiebeln gefällt mir persönlich allerdings immer wieder gut! Den Teig könnt ihr ohne weiteres einen Tag vorher zubereiten. Die Pizza Griechischer Art ist zudem wirklich schnell gebacken – sie braucht im Ofen keine 10 Minuten.

Pizza Griechischer Art

Pizza Griechischer Art

Zum Pizza machen verwende ich einen Pizzastein, wie zum Beispiel diesen hier: Pizzastein

Der Vorteil am Pizzastein ist, das man einen knusprige Pizzaboden bekommt und die Pizza nur sehr kurz im Ofen sein muss. Fast wie aus einem richtigen Pizzaofen.

Pizza Griechischer Art

Pizza Griechischer Art

Pizza Griechischer Art

Wir sind absolute Pizza-Junkies und schämen uns kein bisschen dafür, dass zuzugeben. Irgendwas Geheimnisvolles muss eine Pizza jedenfalls haben, sonst wäre sie bei uns nicht so häufig am Tisch! Das Rezept für den Pizzateig wollte ich schon lange bloggen, bin aber bisher nie dazu gekommen. Heute ist es endlich soweit und ich kann euch dringend empfehlen, nächste Woche einen Pizzateig in den Ofen zu schieben! Es wird sich lohnen.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 4 Stdn. 50 Min.
Land & Region Italien
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Teig

  • 350 g Weizenmehl (Tipo 00)
  • 50 g Hartweizengriess
  • 100 ml Wasser lauwarm
  • 50 ml Olivenöl
  • 100 ml Weizenbier
  • 15 g frische Hefe
  • 1 1/2 TL Salz

Belag

  • 1 Packung Halloumni
  • 1 Aubergine
  • 15 Cocktailtomaten
  • 1 M rote Zwiebel
  • Salz
  • Rosmarin

Tzatziki

  • 250 g Sojaquark
  • 5 EL Sojayoghurt
  • 1/2 Gurke
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Zucker
  • etwas Petersilie
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

Pizzateig

  • Die Hefe in einer Schüssel mit dem lauwarmen Wasser auflösen und etwa 10 Minuten warten. Inzwischen die beiden Mehle mit dem Salz vermischen. Die Hefe, zusammen mit dem Bier in geben und weitere 10 Minuten quellen lassen.
  • Anschließend das Olivenöl zugeben, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ruhend Stellen. Der Teig sollte mindestens für 3-4 Stunden gehen, am Besten für 6h im Kühlschrank, danach für 2h bei Raumtemperatur.
  • Aus dem Kühlschrank legen, in 4 Teile portionieren, Kugeln formen, leicht bemehlen und für weitere 2h unter einem nassen Küchentuch gehen lassen.

Tzatziki

  • Zunächst die Gurke waschen, abtrocknen, fein raspeln und gründlich auspressen. Die ausgedrückten Gurkenraspel in eine Schüssel geben. Den Soja-Quark und das Joghurt ebenfalls in eine Schüssel geben und alles gut durchmischen.
  • Den Knoblauch schälen, mit einem großen Messer (flache Seite) platt drücken, fein hacken und in die Schüssel geben. (So tritt der Saft besser aus) Von der Zitrone etwas Schale abreiben und hinzufügen. Weiters den Saft der Zirtone zur Yoghurt Mischung geben, etwa einen halben Teelöffel Salz und etwas Pfeffer sowie die Prise Zucker zu geben und alles verrühren.
  • Abschließend die Petersilie fein hacken und unterheben. Danach sollte alles abgedeckt mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank, damit das Tzaziki seinen Geschmack entwickelt. Beim Anrichten eventuell noch abschmecken und mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

Pizza

  • Die Aubergine in Scheiben schneiden (etwa 5mm), salzen und für 10 Minuten entwässern lassen. Danach eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Auberginen darin beidseitig bräunen.
  • Inzwischen den Haloumni halbieren und in Scheiben schneiden (etwa 8mm dick), das gleiche mit den Cocktailtomaten. Den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen. Die Zwiebeln putzen und vierteln.
  • Einen Teigling auf einer bemehlten Fläche ausbreiten und zu einer Runden Pizza formen. Zuerst Tzatziki auf den Teig verteilen, anschließend ein paar Auberginenscheiben, den Haloumni und die Tomaten. Das Ganze abschließend Salzen, mit Rosmarin bestreuen und in den Ofen schieben.
  • Die Pizza sollte ca. 8-10 Minuten am Pizzastein brauchen, damit der Rand leicht braun wird. Aus den Ofen nehmen und genießen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.