Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Flammkuchenliebe kennt keine Jahreszeiten. Deshalb darf der hauchdünne Teig mit Topping von mir aus jeden Tag des Jahres auf den Tisch kommen. Schnell gemacht mit wenig Zutaten und dennoch frisch und lecker! Dieses Rezept, Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais kann nur schmecken.

Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Der knusprig gebackenem Flammkuchen mit Dinkelmehl wird zwar nicht so kross wie bei den Franzosen, aber er kann bei Weitem mithalten. Belegen kann man den Flammkuchen natürlich nach belieben, wir haben es gern wenn der Teig mit Toppings fast überquillt.

Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Für den Quark-Belag, als Tipp: Den Quark wirklich gut würzen, sonst merkt man sehr wenig von ihm. Was dazu passt, eine Kräuter-Mischung zusammen mit Paprika, Salz und Pfeffer.

Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Flammkuchen Dinkelmehl

Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais

Flammkuchenliebe kennt keine Jahreszeiten. Deshalb darf der hauchdünne Teig mit Topping von mir aus jeden Tag des Jahres auf den Tisch kommen. Schnell gemacht mit wenig Zutaten und dennoch frisch und lecker! Dieses Rezept, Dinkel-Flammkuchen mit Kürbis und Mais kann nur schmecken.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Land & Region Europa
Portionen 3 Stück

Zutaten
  

für den Teig

  • 250 g Dinkelmehl
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl

für den Belag

  • 250 g Sojaquark
  • 2 Packungen Mozzarella
  • 250 g Zuckermais
  • 2 Paprika, rot
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • Salz & Pfeffer
  • Rosmarin

Anleitungen
 

  • Für den Teig die Zutaten zusammenmischen und bei Hand (oder in einer Küchenmaschine) zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl oder Wasser zugeben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Den Sojaquark mit etwas Wasser zu einer cremigen Paste verrühren, mit einer Prise Salz, etwas buntem Pfeffer und Rosmarin vermischen und abschmecken.
  • Den Hokkaido Kürbis quer halbieren und danach in dünne Scheiben schneiden. Den Paprika waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Den Mais ebenfalls vorbereiten und gegeben-falls kurz blanchieren.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, teilen (die Angaben sind für 2 Flammkuchen) und auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn mit einem Nudelholz ausrollen. Inzwischen den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig auf ein Backpapier legen und mit der Quark-Mischung bestreichen. Die Mozzarella gleichmäßig verteilen. Paprika, Kürbis und den Mais ebenfalls gleichmäßig darauf verteilen. Zum Schluss ein den Flammkuchen mit etwas Salz und Rosmarin bestreuen.
  • Den Flammkuchen in den Ofen schieben, für etwa 12 Minuten backen lassen, danach teilen und servieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.