Sauerrahmdip mit Schnittlauch

Sauerrahmdip mit Schnittlauch

Muss man denn immer fertige Saucen oder Dips kaufen? Nein! Es gibt doch nix leichteres als einen Dip für Appetizers selbst zu machen. Dadurch das wir eigentlich immer Yoghurt und Quark im Kuehlschrank auf Vorrat haben ist ein leichter sommerlicher Dip, wie dieser Sauerrahmdip mit Schnittlauch doch im Nu gemacht. Wer es nicht glaubt, der sehe selbst.

Sauerrahmdip mit Schnittlauch

Das Ganze geht natürlich auch Vegan, mit dem besonderen Tipp, statt dem normalen Soja Yoghurt ein Kokos Yoghurt zu verwenden. Ihr werdet von dem Geschmack erstaunt sein.

Natürlich kann man den Sauerrahm Dip auch mit allen anderen Kräutern aus dem Garten machen. Angefangen von Basilikum, Dill bis zu Minze, oder zum Beispiel frischer Zitronenmelisse.

Sauerrahmdip mit Schnittlauch

Vorbereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Land & Region: Basics
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Sauerrahm vegan: Sojaquark
  • 100 g griechischer Yoghurt vegan: Kokos Yoghurt (oder Soja)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1/2 Zeste einer Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • Den Sauerrahm und das Yoghurt zusammen mit einem Schneebesen cremig rühren. Die Kräuter fein hacken und zum Sauerrahm geben.
  • Die Zeste abreiben, den Zitronensaft auspressen und ebenfalls untermischen. Alles gut abschmecken und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.