Minestrone

Minestrone
Eine Minestrone gehört genauso zur italienischen Küche wie Pizza und Pasta. Ganz Klassisch wird der Eintopf aus allerhand Gemüse zubereitet. Viel Gemüse heißt viele Vitamine und wenige Kalorien. Perfekt für den kalten Winterabend und obendrein noch sehr gesund.
Ganz egal welches Gemüse man zuhause hat, das Rezept lässt sich sehr einfach anpassen. Hier kann man getrost Mut zum Experimentieren haben. Am Besten man kocht gleich etwas mehr vom Rezept, nach ein paar Tagen (und mehrmaligem erhitzen) schmeckt das Gericht nämlich um so besser. Der Eintopf hält im Kühlschrank abgedeckt bis zu 4-5 Tage.

Mnestrone

Die Zutatenliste ist lang, lasst euch aber davon nicht abschrecken. Dieses Gericht ist wirklich einfach zum Nachkochen, Gemüse klein hacken, alles leicht anbraten und im Topf einkochen lassen. In Italien wird Minestrone traditionell zusammen mit Orechiette (Hartweizenpasta) serviert. Wer lieber andere Pasta dazu hat, oder doch lieber darauf verzichtet, nur zu.

Minestrone

Eine Minestrone gehört genauso zur italienischen Küche wie Pizza und Pasta. Ganz Klassisch wird der Eintopf aus allerhand Gemüse zubereitet.
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Land & Region: Italien
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Zucchini
  • 3 Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 400 g Tomaten gehackt (oder in Dose)
  • 400 g Cannelli Bohnen
  • 500 ml Passata
  • 250 ml Wasser, heiß
  • 400 g Kidney Bohnen
  • 400 g Kichererbsen
  • 1 L Gemüsesuppe
  • 200 g Blattspinat
  • 200 g Orecchiette (oder andere Pasta)
  • Salz & Pfeffer

Kräuter (wenn möglich frisch) grob gehackt

  • 2 EL Petersilie
  • 2 TL Oregano
  • 1 EL Basilikum
  • 1 Lorbeerblatt

Anleitungen

  • Olivenöl in einem großen Suppentopf erhitzen. Zwiebel zugeben und kurz anbraten bis sie weich und gelblich werden. Den gehackten Knoblauch hinzufügen, 1 Minute lang weiter braten, regelmäßig umrühren.
  • Nun den Zucchini, Karotten, Sellerie, Blattspinat und alle Kräuter hinzufügen. Alles einkochen lassen, langsam und regelmäßig umrühren für 2-3 Minuten. Die Gemüsesuppe zufügen, weiters die Passata, das heiße Wasser sowie die Tomaten mit dem Saft zugeben.
  • Das ganze aufkochen lassen und dann die Hitze wegnehmen sodass die Suppe leicht vor sich hinköchelt, ohne Deckel, für ca. 30 Minuten, regelmäßig umrühren, danach Lorbeerblatt entfernen.
  • Servieren sie die Minestrone mit etwas geraspelten Parmesan und Basilikumblätter.

Notizen

Wenn ihr euch einen großen Topf davon kocht, die Minestrone hält sie sich wunderbar im Kühlschrank oder gar portionenweise eingefroren für wann immer ihr einen Teller Suppe braucht. Bitte beachten, mischt Pasta und Suppe immer erst vor dem Servieren und bewahrt beide separat auf. So saugt sich die Pasta nicht mit Wasser voll und bleibt al dente.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.