Der One and Only Pizza Teig

Der One and Only Pizza Teig

Wir präsentieren heute den One and Only Pizza Teig. Ja, wir sind absolute Pizza-Junkies und ja, wir stehen dazu! Das Geheimnis eines perfekten Pizza Teig klingt einfach, ist leider aber nicht immer umsetzbar. Einerseits braucht man die richtigen Zutaten, na wer hätte sich das nicht gedacht. Zweitens, Geduld, denn ein guter italienischer Pizzateig braucht viel Zeit für die Teigführung. Und zu allerletzt, die richtige Backtemperatur. Dumm nur, dass nicht jeder einen echten holz-befeuerten Pizza Backofen zu Verfügung hat. Deshalb behelfen wir uns mit einem ordentlichen Pizzastein, und der hats in Sich.

One and Only Pizza Teig

Es hat lange gebraucht bis ich das meiner Meinung nach absolut beste, one and only Pizza Teig Rezept gefunden habe. Über Monate hinweg habe ich immer wieder neue Varianten dieses Klassikers ausgetestet und verkostet. Kein Wunder das sich so viele Weisheiten und Mythen um den perfekten italienischen Pizzateig ranken.

One and Only Pizza Teig

Das Rezept stammt übrigens von Umberto Napolitano und ist eine leichte Abwandlung des traditionellen Neapolitanischen Pizza. Das Weizenbier, oder besser gesagt die Bierhefe gibt dem Teig einen leicht süßlichen und unwiderstehlichen Geschmack. Die Bierhefe wurde früher oft als Abfallprodukt gesehen und war perfekt geeignet um Pizza herzustellen. Wer nicht zufälligerweise eine Brauerei als Nachbar hat, der kann Bierhefe heutzutage auch in einem Drogeriemarkt kaufen.

Das Wichtigste neben den hochwertigen Zutaten ist aber auch die Geduld. Ein richtig guter Pizzateig macht sich eben nicht beim Vorbeigehen. Er braucht Zeit, viel Zeit, am besten eine 8-12 Stunden lange kalte Teigführung. Deshalb wird Pizzateig meist auch nicht „frisch“ gemacht, sondern schon etliche Stunden zuvor.

Der One and Only Pizza Teig

Zum Schluss noch etwas zu den richtigen Zutaten, Nerdfaktor inklusive. Die Hauptzutat des Pizzateigs ist Mehl und auch beim richtigen Pizzamehl gibt es Unterschiede. Natürlich kann man ein herkömmliches Universal Mehl von Typ 405 oder 550 verwenden. Grundsätzlich lässt sich festhalten, je höher die Zahl, desto geschmacklich intensiver und reicher an Mineralstoffen ist das Mehl. Wichtig für den Pizzabäcker ist neben dem Geschmack aber auch die Gluten (Kleberanteil), denn die Menge davon ist ausschlaggebend für die Backfähigkeit. Mehle in unseren Breiten besitzen meist 7-9% Gluten, für Pizza eignet sich aber am besten ein Wert zwischen 12,5 und 14%. Deshalb kommen wir nun auch zu dem Mysterium Tipo 00 Mehl. Bei Tipo 00 gibt es ein spezielles Pizza Mehl (oder Pasta- / Brot-Mehl), die diesen hohen Glutenanteil besitzen. Aber Achtung, nicht jedes Tipo 00 Mehl hat diesen hohen Glutenanteil, denn der Variiert je nach Hersteller. Warum braucht man diesen hohen Glutenanteil? Je höher, desto elastischer wird der Teig und desto weniger bekommt man diesen Zusammenzieheffekt.

Deshalb schwört jeder Pizzabäcker auf Tipo 00.

Der One and Only Pizza Teig

Wir präsentieren heute den One and Only Pizza Teig. Ja, wir sind absolute Pizza-Junkies und ja, wir stehen dazu! Das Geheimnis eines perfekten Pizza Teig klingt einfach, ist leider aber nicht immer umsetzbar.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 4 Stdn. 40 Min.
Land & Region Italien
Portionen 3 Pizzen

Zutaten
  

  • 350 g Weizenmehl oder Tipo 00 Pizza Mehl
  • 50 g Hartweizengriess
  • 100 ml Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 100 ml Weizenbier
  • 15 g frische Hefe
  • 10 g Salz

Anleitungen
 

  • Die Hefe in einer Schüssel mit dem lauwarmen Wasser auflösen und etwa 10 Minuten warten. Inzwischen die beiden Mehle mit dem Salz vermischen. Die Hefe, zusammen mit dem Bier in geben und weitere 10 Minuten quellen lassen.
  • Anschließend das Olivenöl zugeben, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ruhend Stellen. Der Teig sollte mindestens für 3-4 Stunden gehen, am Besten für 6h im Kühlschrank, danach für 2h bei Raumtemperatur.
  • Aus dem Kühlschrank legen, in 4 Teile portionieren, Kugeln formen, leicht bemehlen und für weitere 2h unter einem nassen Küchentuch gehen lassen.
  • Einen Teigling auf einer bemehlten Fläche ausbreiten und zu einer Runden Pizza formen. Den Teig je nach belieben belegen.
  • Den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen. Die Pizza sollte ca. 8-10 Minuten am Pizzastein brauchen, damit der Rand leicht braun wird. Aus den Ofen nehmen und genießen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.