Salzburger Heidelbeernocken

Salzburger Heidelbeernocken

Aus Heidelbeeren lässt sich so manche köstliche Mehlspeise zubereiten. Dieses Rezept für Salzburger Heidelbeernocken zeigt es, mit seiner Einfachheit und trotzdem traditionell.

In Salzburg haben diese Nocken viele Namen, Moosbeernocken, Schwarzbeernocken oder Blaubeernocken, aber egal wie sie heißen, sie werden von den meisten unterschätzt. Wenn die Heidelbeer Saison kam hatte ich immer eine gewisse Vorfreude auf dieses Gericht, ob als Hauptspeise oder Nachspeise, sie schmeckten köstlich und man konnte nie genug kriegen.

Dieses Heidelbeergericht ist nicht nur gesund, sondern auch sehr einfach und schnell zum kochen. Durch die herbe Süße der Heidelbeeren gemischt mit dem Karamell von Milch und Zucker entsteht eine köstliche Kombination.

Hier stelle ich euch das traditionelle Rezept vor, was mit seiner Einfachheit glänzt, ganz ohne Ei und “wenig” Heidelbeeren. Wer will, kann dem ganzen noch etwas Pepp geben indem er dem ganzen Gericht Eier hinzugibt. Ich habe das auch als Zusatz unter dem Rezept angeführt.

Egal wie ihr euch entscheidet, ich kann euch versichern das ihr von der kreierten Mehlspeise erstaunt sein werdet. Wer weiß, vielleicht wird der ein oder andere auch ein überzeugter Heidelbeernocken Liebhaber.

Heidelbeernocken

Heidelbeernocken 3

heidelbeernocken

Salzburger Heidelbeernocken

Aus Heidelbeeren lässt sich so manche köstliche Mehlspeise zubereiten. Dieses Rezept für Salzburger Heidelbeernocken zeigt es, mit seiner Einfachheit und trotzdem traditionell.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Land & Region Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Heidelbeeren
  • 300 g Mehl universal
  • 1 Prise Salz
  • 450 ml Sojamilch
  • 1 TL Kristallzucker
  • Butter zum Backen
  • Staubzucker zum Bestreuen

optional

  • 2 (M) Eier

Anleitungen
 

  • Die Heidelbeeren waschen, putzen und auf einer Küchenpapier abtropfen lassen
  • Die trockenen Zutaten, Heidelbeeren, Zucker, Salz und Mehl, gut vermischen, danach die Milch unterheben. Das ganze sanft vermischen, sonst entsteht eine blaue zähe Masse die nicht gerade appetitlich aussieht. Der Teig sollte dickflüssig sein, dafür Mehl oder Milch zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Ein wenig Butter in der Pfanne schmelzen und den Teig in kleinen Portionen auf der Pfanne verteilen. Die Größe kann je nach Wunsch variiert werden, original haben sie etwa 6cm Durchmesser. Die Nocken leicht andrücken damit sie nicht dicker als 2cm sind. Die Konsistenz ist richtig wenn der Teig nicht auseinander rinnt.
  • Die Hitze reduzieren und etwa 3 Minuten auf jeder Seite anbacken, damit sie goldgelb werden. Dafür kann auch der Deckel auf die Pfanne gegeben werden.
  • Die fertigen Nocken aus der Pfanne geben, auf einem Küchenpapier trocken tupfen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Notizen

Wem dieses Rezept zu wenig Geschmack hat und nicht gerade vegan lebt, kann dem Ganzen Eier hinzufügen.
Dafür die Eier trennen und das Eigelb mit den restlichen flüssigen Zutaten vermischen. Inzwischen das Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen bis die Masse steif ist. Anschließend den Eischnee in die Masse unterziehen.
Die Heidelbeeren färben den Mund und die Zunge blau/violett, etwas Zitronensaft (Konzentrat) hilft gegen die Farbe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.