Pappardelle mit Walnuss Sauce

Pappardelle mit Walnuss Sauce

Bei uns ist wieder einmal Pasta angesagt. Die Meisten würden jetzt wohl ein Rezept für Carbonara, al a Olio oder einer anderen alltäglichen Sauce erwarten. Bitte, nichts gegen eine gute Pasta Carbonara, aber ich wollte Mal eine meiner besonderen Saucen Rezepte mit euch teilen. Deshalb serviere ich heute Pappardelle mit Walnuss Sauce.

Pappardelle mit Walnuss Sauce

Das Rezept gehört zu den etwas aufwendigeren Gerichten auf unserem Blog. Außer man hat Glück und findet geschälte Walnüsse, denn die sind der Hauptbestandteil in dieser Pasta Sauce. Die Walnüsse zu schälen ist leider etwas mühselig, da sich die Schale auch nach einem Wasserbad noch immer schwer löst. Das kostet etwas Geduld und braucht viele Nerven. Aber die Arbeit zahlt sich aus und macht den Geschmack der Sauce vortrefflich.

Pappardelle mit Walnuss Sauce

Natürlich kann man diese Sauce auch mit anderen Nudeln als Pappardelle servieren, am besten passt aber Pasta fresca, also frische Pasta mit Ei. Wer das Ganze lieber Vegan hat, tauscht die ei-haltige Pasta einfach mit Hartweizenpasta aus.

Pappardelle mit Walnuss Sauce

Pappardelle mit Walnuss Sauce

Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Land & Region Italien
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Pappardelle
  • 400 g Walnüsse
  • 30 g Pinienkerne
  • 6 EL Sojayoghurt
  • 10 g Brotkrume
  • 2 EL Sojamilch
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 4 Basilikumblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 50 g Parmesan
  • 1 TL Zucker

Anleitungen
 

  • Die Nüsse knacken und die Kerne in einen kleinen Topf mit kaltes Wasser geben. Fuer etwa 5 Minuten aufkochen, abtropfen lassen und so gut es geht abschälen. Die Aktion is sehr mühselig und kann etwas dauern, aber der Geschmack der Sauce wird definitiv davon profitieren.
  • Die Walnüsse (90% davon), Pinienkerne, die Brotkrume mit der Milch, dem Yoghurt, Öl, Knoblauch, Basilikum und dem Zucker in einem Mörser zerreiben und nach belieben salzen. Ein Mixer geht auch, der Mörser macht die Sauce aber cremiger.
  • Die Parppadelle kochen, abtropfen lassen aber etwas Kochwasser beiseite stellen.
  • Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen, die Parppadelle kurz anbraten und die Sauce zusammen mit dem Parmesan und der Butter anmachen. Dabei nach und nach das Kochwasser zugeben damit eine cremige Sauce entsteht.
  • Die Pasta zusammen mit etwas Parmesan und Nüssen bestreut (Pinienkerne & Walnüsse) anrichten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.