Zweierlei Baiser Swirls in Schokolade

Zweierlei Baiser Swirls in Schokolade

Die Möglichkeiten sind schier unendlich wenn einem wieder mal Eiweiß übrig bleibt. Wir haben mit den zweierlei Baiser Swirls in Schokolade dennoch unseren derzeitigen Favoriten entdeckt. Das Einzige was man dazu wirklich braucht ist das Eiweiß, und ein Spritzbeutel wäre hilfreich.

Schluss mit dem Suchen, dass hier ist das perfekte Rezept für luftig leicht, süß und krümeliges Schaumgebäck ala Baiser Swirls. Im Internet gibt es zuviele “richtige” Rezepte und man sucht sich schon einmal den Wolf. Deshalb machen wir hier damit Schluss und zeigen euch was Ihr braucht um die perfekten Baisers herzustellen.

Bei der Dekoration bleibt einem alles offen. In unsere Rezept zeigen wir euch 2 Varianten, mit dunkler Schokolade und Haselnüssen sowie weisser Schokolade und mit Himbeeren. Mit ein paar wenigen Eiweiß bekommt man bis zu 100 Stück Baisers, deshalb empfehlen wir mehrere Varianten zu spritzen um ein wenig Abwechslung zu bekommen.

Um euch die Herstellung ein wenig zu vereinfachen, zeigen wir hier ein paar Tips und Tricks, damit das Ganze auch beim ersten mal richtig klappt.

Zweierlei Baiser Swirls in Schokolade

Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Land & Region Backen

Zutaten
  

Baiser

  • 240 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 3 große Eiweiß (120g)
  • 1/2 Vanilleschote nur das Mark
  • 1/8 TL Backpulver
  • 3/4 TL Maisstärke
  • 1/2 TL Weinsteinpulver

dunkle Schoko-Dip

  • 50 g Dunkle Schoko am besten 70%ige
  • 20 g Schokolade 40%ige
  • 100 g Haselnüsse

weißer Schoko-Dip

  • 70 g weiße Schokolade weiße Reisschokolade
  • 50 g Himbeeren gefriergetrocknet

Anleitungen
 

Baiser

  • Den Ofen vorbereiten und auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Haselnüsse als Ganzes auf einem Backblech verteilen und für 10 Minuten im Ofen rösten lassen.
  • Danach in einem Küchentuchgut aneinander-reiben um die Nusshaut zu lösen. Anschließend per Hand fein hacken und beiseite stellen. Der Mixer eignet sich hier nur bedingt da sonst teils Nussmehl entsteht.
  • Für den Baiser die Ofentemperatur auf 140 Grad reduzieren. Das Eiklar am Besten in einer Küchenmaschine schlagen. Dafür eine Schüssel mit Schneebesen vorbereiten und darin das Eiweiß für 2 Minuten auf mittel-hoher Stufe steif schlagen. Danach das Weinsteinpulver zugeben und weiterschlagen lassen, bis die Masse steif (aber nicht trocken) ist, ca. 30 Sekunden.
  • In einer Schüssel inzwischen den Zucker mit der Maisstärke und dem Backpulver vermischen. Die Zuckermischung nun unter schlagen mittels Esslöffel langsam zum Baiser beigeben und ca. 3 Minuten schlagen lassen. Der Baiser sollte leicht matt aber steif sein.
  • Die Masse in eine Spritztülle mit 1,5cm Spitze geben. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
  • Nun die Baiser-Swirls mit einer leichten Spiral-Bewegung auf die Bleche spritzen. Der Boden sollte ca. 3 cm dick sein, den Spritzbeutel nach oben ziehen bis die Swirls ca. 4-5 cm Höhe erreichen.
  • Sobald alle Baiser‘s gespritzt sind, beide Bleche in den Ofen geben und die Temperatur sofort auf 120 Grad reduzieren. Der Ofen soll nur am Anfang eine leicht erhöhte Temperatur haben damit die Baiser-Swirls einen leichten Biss haben. Alles für 2 1/2 Stunden backen. Zur Probe, die Baiser‘s sollen leicht hohl klingen wenn man auf den Boden klopft und trocken ausschauen. Zum Abkühlen, die Bleche im Ofen lassen und einen Kochlöffel in die Tür klemmen.

zum Dippen

  • Für die Schokoladen Dips, jeweils Wasser erhitzen und in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen. Danach die Baisers leicht eintauchen und anschließend in eine Schüssel mit den Haselnüssen oder getrockneten Himbeeren tauchen und auf ein Gitterblech zum Trocknen legen.

Notizen

Wasserbad: Schokolade achmelzen lassen gelingt am Besten über Wasserdampf. Bitte darauf achten das die Schüssel mit der Schokolade nicht im Wasser ist, sondern nur vom Wasserdampf zum Schmelzen gebracht wird. Das Wasser sollte nur leicht köcheln und nicht stark kochen, da sonst die Schokolade zu verbrennen droht.
Baiser: Das wirklich Wichtigste bei den Baiser‘s ist das Eiklar/Zucker Verhältnis, 1:2. Deshalb sollte man auf alle Fälle die Eiklarmasse abwiegen bevor man beginnt.
Die Swirls sind bis zu 10 Tage haltbar wenn man sie trocken und luftdicht verschlossen lagert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.